Pfarre hat neuen Veranstaltungsort

Die Pfarre Enzersdorf im Thale hat ihr altes Pfarrheim abgerissen und neu gebaut. Daneben wurde die ehemalige Klosterkapelle generalrenoviert und als historischer Veranstaltungssaal adaptiert. Im Dezember 2020 wurde der Gebäudekomplex in Betrieb genommen, die gartenseitigen Außenanlagen sollen im Jahr 2021 finalisiert werden.  

Pfarrer Augustinus Andre und die Pfarrgemeinderäte Herta Schmid und Herbert Suttner präsentierten 2017 das „1. Enzersdorfer Heferl“ als symbolischen Baustein für das als Modell dargestellte Projekt „Pfarrheim.Neu“. Es wurde von der Hollabrunner Werbeagentur Schnurstracks Kommunikation kostenlos entworfen. Der Reinerlös aus dem Verkauf floss in das Bauprojekt.

 

Die Pfarre Enzersdorf im Thale mit den Orten Enzersdorf und Kleinkadolz (Bezirk Hollabrunn), Glaswein (Bezirk Korneuburg) sowie Ödenkirchen (Bezirk Mistelbach) hat ein neues Pfarrheim.  Nach Abriss des alten desolaten Gebäudes wurde ein rund 80 m² großer, lichtdurchfluteter Neubau am Kirchenplatz errichtet.

 

Parallel wurde die angrenzende ehemalige Klosterkapelle aus dem Jahr 1864 komplett saniert, in einen 80 m² großen Veranstaltungs- und Vortragssaal umgewandelt und mit dem Neubau verbunden. Im Dezember 2020 wurde das rund 400.000 Euro schwere Projekt fertig gestellt und in Betrieb genommen. Lediglich die gartenseitigen Außenanlagen sollen noch im Jahr 2021 erneuert werden.


Gebäude vor Start der Bauarbeiten

Gebäude nach Abschluss der Bauarbeiten